Aufräumen und Optimieren – mit System

In Zeiten wie diesen lohnt es sich den Bestand zu pflegen, nachhaltig zu arbeiten und damit Grundlagen zu schaffen. Sie profitieren davon, wenn die Produktion wieder hochgefahren wird. Dasselbe gilt auch für Ihre UX-Prozesse! Auch hier gibt es Methoden, wie Sie Struktur und System in Ihre Prozesse bekommen und somit später zum Teil hohe Kosten sparen.

Ein Beispiel sind Bibliotheken für Icons und Komponenten. Sie schaffen Übersichtlichkeit und optimieren die Projektarbeit. Dank Versionierung greifen die Stakeholder immer auf denselben, aktuellen Stand zu. Bibliotheken bilden somit ein solides Fundament für kollaboratives Arbeiten.

Die High-End Ausbaustufe für UX Prozesse ist ein Designsystem. Es steigert die Effizienz Ihrer Workflows um ein Vielfaches. Auf visueller und auf Interaktionsebene sorgt es für Konsistenz und es erhöht somit die Gebrauchstauglichkeit Ihrer Produkte.

Icon Bibliotheken

Dank einer Icon Bibliothek sparen Sie Kosten und sichern die Qualität Ihres Designs. Wir bieten Ihnen ein komplettes Corporate Icon Management System, auf das unterschiedliche Stakeholder geschützt zugreifen können. Dafür nutzen wir eine durchdachte und durchgängige Tool-Chain mit flexiblen webbasierten Tools und automatisierten Workflows. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Übersichtliche Zusammenstellung aller Icons verschlagwortet, gruppiert und assoziiert
  • Versionsverwaltung
  • Container bzw. Set-Funktionalität
  • Firmenweiter Zugriff (Entwicklung, Marketing, Technische Dokumentation, ...)
  • Immer konsistent und aktuell

Pattern Libraries

In einer Pattern Library werden alle Design- und Interaktions-Patterns dokumentiert und verwaltet. Wir bieten Ihnen eine umfassende und gut strukturierte Pattern Library, mit der Sie die Umsetzung neuer Screens und Features maßgeblich beschleunigen können. Damit schaffen Sie die optimale Grundlage, um agil an Ihren Projekten zu arbeiten. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Übersichtliche Zusammenstellung aller UX und UI Patterns
  • Aufzeigen von Einsatzmöglichkeiten und Grenzen
  • Hilfestellungen bei der Verwendung der Patterns
  • Versionsverwaltung
  • Immer konsistent und aktuell

Designsysteme

Ein Designsystem umfasst eine visuelle Sprache mit eigenständigen Begriffen und einer in sich logischen Grammatik – individuell auf Ihre Marke und Produkte maßgeschneidert. Wird diese visuelle Sprache gelebt, entsteht eine einzigartige User Experience.

Designsysteme erhöhen die Gebrauchstauglichkeit Ihrer Produkte und steigern die Effizienz Ihres Workflows. Denn sie sind mehr als die reine Auflistung von Farben, Typografien und Komponenten – sie beschreiben auch Verwendungsregeln und den Umgang mit diesen. Dadurch sorgt ein Designsystem sowohl auf visueller aber auch Interaktionsebene für Konsistenz.

Was sind die Vorteile eines Designsystems?

User Experience verbessern
Das ganzheitliche Erfahren eines digitalen Systems ist die Voraussetzung für eine positive User Experience. Wenn alle Komponenten und Seiten stimmig sind und logisch aufeinander aufgebaut, steigert sich die Freude bei der Bedienung Ihres Systems.

Kosten sparen
Dank eines Designsystems lassen sich UI und UX Design ganz einfach übertragen und massiv Kosten sparen. Sei es, dass Sie Ihre Software skalieren möchten, neue Features einbinden oder ein Design auf unterschiedliche Maschinentypen anwenden.

Konsistentes Markenerlebnis schaffen
Ein Designsystem beschreibt Regeln für all Ihre digitalen Systeme, mit denen Ihre Kunden und Nutzer in Berührung kommen. Egal wie komplex Ihre Systemlandschaft ist – mit einem konsistent angewendeten Designsystem gewähren Sie ein überzeugendes Markenerlebnis.

Zuarbeit optimieren
Ein Designsystem ist die effizienteste Art der Lieferung. Die größtmögliche Ausbaustufe ist die Lieferung fertig implementierter Bausteine, die Entwickler direkt nutzen können.

Prozesse optimieren
Es entstehen keine Reibungsverluste zwischen den einzelnen Projektschritten (wie z.B. Konzeption und Design). Das Onboarding neuer Teammitglieder wird dank Standards und definierter Prozesse vereinfacht.

Nachhaltig gestalten
Bestehende Libraries können stetig erweitert werden und sind eine immer aktuelle Grundlage für alle Teammitglieder.

Qualität steigern
Eine Dokumentation ist Standard und immer up-to-date. Dank Versionierung greifen z.B. Designer und Entwickler immer auf denselben, aktuellen Stand zu. Daraus resultiert Klarheit und Konsistenz, die ein hohes Maß an Qualität erzeugen.

Offen für neue Technologien sein
Ein Designsystem funktioniert je nach Ausbaustufe Technologie unabhängig. So sind Sie technologisch unabhängig und können sich auf Innovationen konzentrieren.

Designsysteme bei CaderaDesign

Bei CaderaDesign entwickeln wir Designsysteme unabhängig von Frameworks und auf den Industriekontext optimiert. Dabei zeichnet uns die langjährige Beschäftigung mit dem Thema aus, die sich bis hinein in die Koordination von internen Abläufen zieht. Unsere Projekterfahrung spricht Bände: Zusammen mit Siemens haben wir das Designsystem für die MindSphere entwickelt und sind in die weitere Betreuung und Optimierung involviert.

Interessiert? Möchten Sie auch Ihre Produktionskapazitäten optimieren und Ihre Prozesse aufräumen und auf den neuesten Stand bringen?

Wir beraten Sie dazu gerne kostenlos. Rufen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner

Steven Schmidt

  • UX & Usability Engineering
  • User Interface Design
  • Frontend-Programmierung

+49 931 460 66 70

schmidt bei caderadesign punkt de